13. Mai 2020

Drohnen Debatte

Posted in Uncategorized um 14:40 von thomassalomo


Braucht die Bundesregierung bewaffnete Drohnen?

Dazu mein Beitrag*

Quelle https://www.bundeswehr.de/resource/image/137590/landscape_ratio16x9/3200/1800/3d8b20869de524e63f7e730e9a959e44/SR/aufklaerungsdrohne-heron-1-auf-flugplatz.jpg

Seit vielen Jahren beteiligt sich die Bundeswehr an verschiedensten Auslandseinsätzen z.b. Mail und Afghanistan, Lettland, Kosovo, Libyen uvm. Konfliktlinien verlaufen nicht mehr zwischen regulären Armeen, sondern durch verschiedene Kultur, Religiöse und ethnische Konfliktgruppen.

Durch den Wegfall klassischer Konfliktlinien zwischen regulären Armeen in Konfliktregionen fehlt es oft an klar erkennbaren Gegner und Bedrohungen. Da oft verschiedene Interessen und Konfliktgruppen um Macht und Einfluss ringen stellt sich oft eine asymmetrische Bedrohungslage dar, durch das Auftreten verschiedener Interessensgruppen. Dadurch sind Gegner nicht mehr klar erkennbar, oft können diese nicht von der Zivilbevölkerung unterscheiden werden. So können gezielterer Attacken und Angriffe gegen Interventionskräfte geführt werden. Da Angriffe und mögliche Anschläge selten vorhergesagt oder erkannt werden, braucht es eine bessere Aufklärung.

Schon jetzt setzt die Bundeswehr Drohnen zur Beobachtung und Begleitung für Patrouillen ein um auf mögliche Bedrohung reagieren zu können, mit dem Ziel der Aufklärung, des besseren Eigenschutz und durch ihre Größe, geringe Lautstärke und lange Flugdauer, sind unbewaffnete Drohen ein gutes Mittel zur Aufklärung.

Drohnen sind keine Autonomenflugzeuge, die vorprogrammiert und selbstständig fliegen, sondern müssen von Piloten geflogen und gesteuert werden. Das Steuern und Fliegen setzt ebeso wie das Fliegen von Flugzeugen eine langjährige Ausbildung voraus.

Natürlich braucht es Einsatzregeln für den Einsatz bewaffneter Drohnen. Es müssen klar definierte Einsatzstandarts für den Einsatz geschaffen werden. Wann und unter welchen Bedingungen dürfen bewaffnete Drohnen eingesetzt und deren Waffensysteme zum Einsatz gebracht werden. Das Bedarf auch intensiver Übungen und Trainings. Somit stellen bewaffnete Drohnen ein erheblich besseres Sicheitsgewinn zur Durchführung bei Patrouillen und Aufklärungsmissionen dar. Mit diesem Einsatzmittel wird die Sicherheit der Soldaten erheblich gestärkt. Im Rahmen der Diskussion berichtete ein Soldat, schon jetzt sei es ein „Gutes Gefühl“ wenn bei Patrouillen eine Drohe über einen kreist und aufpasst. Eine bewaffnete Drohe gäbe den Soldaten ein höheres Sicherheitsgefühl, so der Soldat.

Bewaffnete Drohnen sollen nicht nur zum Schutz und Aufklärung eingesetzt werden sondern auch zur Abwendung unmittelbarer Gefahren.

So sollte die Möglichkeit zur präventiven Einwirkung auf potentielle Ziele welche eine nicht direkte, aber unmittelbare Bedrohung für Patrouillen der Bundeswehr, oder befreundeter Kräft und Zivilisten möglich sein.

Abschließend kann man sagen das bewaffnete Drohnen einen erheblichen Sicherheitsgewinn darstellen und somit die militärische Handlungsfähigkeit vergrößert und verbessert. Aber es Bedarf eines klaren Rahmen in Form von Einsatzstandarts, Regeln und intensive Ausbildung und Schulung gerade in Hinblick auf Menschen- und Völkerrecht.

*Seit 11.Mai 2020 läuft eine gesellschaftliche Debatte und Podiumsdiskussionen über die politischen, rechtlichen und ethischen Aspekte des Einsatzes bewaffneter Drohnen in der Bundeswehr im Bundesministerium der Verteidigung.

#Drohnendebatte2020

Bildquelle Bundesministerien der Verteidigung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: