21. Januar 2010

Durchschnitt

Posted in Uncategorized tagged , , um 16:43 von thomassalomo


Durchschnitt

Kürzlich habe ich gelesen als es um Bewerbung ging:“ betonen sie ihre Eigenschaften und warum gerade sie der Richtige für den Job sind“. Wir müssen uns also hervorheben, absetzen von Anderen, wenn es z.B. um eine Bewerbung für einen neuen Beruf geht. Du musst eben besser sein als die Anderen. Und nicht nur da, auch in der Werbung werden wir immer wieder aufgefordert uns abzusetzen, hervorzuheben, anders zu sein als die Anderen. Gerade bei Kleidung sehe ich es sehr deutlich. Du mußt nicht nur schön aus sehen, sondern anders als die Anderen, dich hervor heben. Ist ihnen schon einmal aufgefallen, das eine der ersten Fragen wenn sie neue Leute kennen lernen ist „Was machst du so?“ Die Frage Zielt auf unseren Beruf ab. “ Also ich bin Arzt.. oh das ist ja Interessant“.
Kennen sie das auch?

Noch schlimmer finde ich die „Casting Shows“ Deutschland sucht den… sie wissen schon was ich meine, oder Germany Next Topmodel. Nur eine/r kann der Beste sein, eine/r hebt sich von allen Anderen hervor. Fast überall in unserem Leben geht es um besser, schneller, schöner sein. Muss es das wirklich? Also ich war noch nie irgendwo der Beste, natürlich habe ich auch oft versucht, sei es in der Schule oder Ausbildung. Gelungen ist mir das nur sehr selten. Mein Schulabschluss macht ich mit Gesamtnote Drei, Durchschnitt.

Bei mir ist fast alles Durchschnittlich, Kleidung, Bildung, selbst der Haarschnitt ist durchschnittlich. Was heißt Durchschnitt sein? Sich nicht von Anderen hervorheben, in der grauen Masse zu sein. Eben wie alle anderen zu sein, wie du und ich. Es ist völlig normal das wir uns wünschen anders zu sein, also einen besseren Job zu haben oder mehr Geld zu verdienen, uns hervor zu heben vom Rest der Leute. Solche Gedanken sind völlig normal, auch mir kommen sie.
Als Jesus seine Jünger aussuchte wählte er unter anderen Petrus aus, ein Fischer. Er war nicht Reich, hatte bestimmt kein großes Haus oder viele tolle Freunde, nichts was Petrus hervorheben könnte, er war Durchschnitt. Auch die anderen Jünger von Jesus waren im Grunde nicht besonderes. Es waren keine gebildeten Menschen die Studiert hatten, oder Ärzte waren. Es waren durchschnittliche Menschen. Später als Jesus oft vor Menschenmassen redete, sprach er nicht vor Studenten oder Gelehrten. Er sprach vor einfachen Menschen. Durchschnittlichen Leute, eben wie die meisten von uns. Doch die Botschaft die Jesus hat: Wir sollen uns von anderen abheben, in dem was wir tun, was wir sagen und wie wir unsere Geld verwalten. Anders sein, als Christen.Christ sein und sich hervorheben heißt nicht, du braucht ein besseres Auto, mehr Geld oder bessere Klamotten, sei Durchschnitt. Das Einzige was dich von anderen unterscheidet ist ein Glauben an Jesus.
Mag sein das du bei anderen menschen Durchnitt bist.
Aber in Gottes Augen bist du nicht durchschnittlich, Gott kennst dich beim Namen. Jesus weiß alles über dich und darum liebt er dich!

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: